Drachenboot Team Haspa, Drachenboot Festival Hamburg 2006

Rückblick

Glück gehabt! Noch am Freitag, während der Aufbauarbeiten zum Festival, regnete es in Strömen und böse Erinnerungen an das Wetter von 2005 wurden wach, doch am nächsten Morgen waren alle Wolken verflogen und das Wetter hielt. Es war eine fabelhafte Atmosphäre über dem Regattagelände. Die neuen Startpontons und die vielen kleinen anderen Verbesserungen zahlten sich aus.

Eindrucksvoll präsentierte sich auch der nun fertig gestellte Jungfernstieg. Neue und alte Teams kämpften um die vorderen Plätze und immer wieder gab es nebenbei noch Zeit für ein Schwätzchen, ein frisches Bierchen oder eine handfeste Leckerei.


Der Rennplan war gestopft voll mit Vor-, Zwischen- und Endläufen. Die 59 Teams brachten das Rennbüro ganz schön ins Schwitzen. Als am Nachmittag doch noch kurzfristig ein Gewitter herauf zog, musste das Langstreckenrennen abgesagt werden und konnte aufgrund des engen Zeitplans nicht mehr nachgeholt werden. Um so mehr Energie wurde dann in die verbleibenden Sprintrennen am Sonntag gesteckt. In den Rennklassen gab es das eine oder andere Wimpernschlag-Finale. Die Entwicklung der Teams seit Einführung der Rennen auf der Alster ist beeindruckend.

 

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image